Regelwerk - Server (Stand: 11.11.2018)

Hey,

Der SA-MP Server wird nun die Tage auslaufen und nichtmehr von uns weitergeführt, weil kein Interesse von eurere Seite sowie von 90% des ehemaligen Teams besteht.
Wir arbeiten zurzeit an ein neues Konzept für etwas neues... Um welches Spiel es sich genau handelt können wir euch zur jetzigen Zeit noch nicht sagen, aber werden es machen, sobald wir die Möglichkeit haben.
Das Konzept sowie die weitere Zukunft von ehemals Azgeda-Reallife wird von Sabsel (Basti) und mir (Justin) erarbeitet.
Mit dem neuen Konzept wird auch ein neues Forum-Design sowie ein neuer Name und Domain folgen.

Wir freuen uns auf eurer weitere Treue sowie Vertrauen an uns.

Statement zum 02.03.2019: Die Webspace war ausgelaufen und wurde nun wieder erweitert.
Viel Spaß weiterhin im Forum!

Statement zum 03.03.2019: Das Forum wurde aufgefrischt. Mehr Auffrischungen im Forum folgen.

Mit freundlichen Grüßen,
Justin



Grundsätze:
1. Die folgenden Zeilen bilden das Serverregelwerk, welches die Verhaltensweisen und die Sanktionen definiert.
2. Neben der Projektleitung ist das Serverregelwerk die höchste Instanz und steht somit über allen anderen verfassten Regelwerken (Server > Staatsbeamtenregelwerk > alle anderen ((Internen)) Regelwerke).
3. Mit der Registrierung auf dem Gameserver erklärt man sich bereit die Einhaltung des Regelwerks zu gewährleisten.
4. Um gewisse Handlungen nachzuvollziehen speichern wir gewisse Daten (Chats, Damage etc.), welche die Arbeit für die Administration erleichtert. Es werden keine personenbezogenen Daten (IP-Adressen) gespeichert. 5. Alle Accounts sind und bleiben Eigentum von Azgeda Reallife.
6. Spieler, welche wiederholt und bewusst öfter gegen Regelungen verstoßen, können härter sanktioniert werden.
7. Diese Regeln haben für Jeden Geltung, unabhängig davon wie sein Status ist, egal ob Administrator, FBI Leader oder normaler Spieler, jeder Spieler steht gleich vor dem Regelwerk.
8. Das Ausnutzen von Lücken im Regelwerk oder das nicht Melden dieser Lücken wird bestraft.
9. Unwissenheit schützt in keinster Weise vor Strafe.
10. Teammitgliedern obliegt das Recht von ihrer Kulanz Gebrauch zu machen.
11. Änderungen im Regelwerk werden früh genug angekündigt. Jeder muss daher selbst dafür Sorge tragen, dass er sich rechtzeitig informiert. Aus Schutz ist das rückwirkende Sanktionieren von Regeln verboten.


Das Team:
Das Team besteht offiziell aus folgenden Gruppen: Forenmoderator, Supporter, Moderator, Administrator, Head Admin, Projektleiter.
Alle anderen Gruppen wie Mapper, Filterscripter oder UCP Entwickler fallen nicht darunter.

1. Das Team ist dazu da, den Spielern zu helfen. Regelverstöße als Teammitglied werden daher doppelt bestraft.
2. Bei Handlungen, welche den administrativen Tätigkeiten unterliegen, ist es Mitgliedern gestattet sich bedingt über das Serverregelwerk hinweg zusetzen, sofern es die Situation erlaubt.
3. Das Stören von Teammitgliedern, welche administrativen Tätigkeiten nachgehen, ist verboten.
4. Provokationen, Beleidigungen oder allgemeine verbale Angriffe ggü. Teammitgliedern werden härter bestraft.
5. Anweisungen von Teammitgliedern muss Folge geleistet werden.
6. Es ist verboten, Teammitglieder zu täuschen oder allgemein zu belügen. Ebenfalls ist es nicht gestattet sich ggü. diesen herauszureden.
7. Sofern man kein Mitglied des Teams ist, hat man sich auch nicht als eines von diesem auszugeben.

  • Stören von administrativen Tätigkeiten: 60 Minuten Prison
  • Deathmatch auf Teammitglieder im Dienst: 120 Minuten Prison
  • Missachtung von administrativen Anweisungen: 60 Minuten
  • Ausgeben als Teammitglied: 60-120 Minuten Prison
  • Anlügen / Täuschen / Herausreden / ggü. der Administration: 120 Minuten Prison (je nach schwere auch eine Accountverwarnung)

  • Jegliche gelistete Sanktionen im Regelwerk dienen als "Vorlage" und müssen nicht konkret eingehalten werden. Je nach Fall kann der ausführende Administrator davon abweichen.
    Je nach Handlung benötigen Teammitglieder Beweise für ihre Sanktionen. Folgende Beweispflicht gilt:

    Supporter:
  • Bans: ab Level 2, Warns: ab Level 1, Prison: ab Level 6
  • Admins:
  • Bans: ab Level 4, Warns: ab Level 1, Prison: ab Level 12
  • Head Admin:
  • Bans: ab Level 20, Warns: ab Level 12,
  • Projektleiter:
  • Benötigt keine Beweise


  • Accounts:
    Folgende Regelungen gelten rund um das Account-System.

    1. Jeder Spieler darf nur einen Account gleichzeitig besitzen. Sollte man einen Bruder, einen Freund oder ähnliches haben, über die gleiche IP Adresse verbunden ist, muss dies angemeldet werden.
    2. Auch wenn die IP-Adresse nicht gespeichert wird, ist das Verwenden von Proxy/VPN verboten.
    3. Jeder hat selbst dafür zu sorgen, dass sein Account entsprechend mit einem guten Passwort gesichert ist.
    4. Das Teilen von Accounts (Account Sharing) ist verboten, man darf nur mit seinem eigenen Account spielen.
    5. Accounts dürfen nicht für Geld oder ähnliches verkauft werden. Auch darf man diese Accounts von anderen nicht kaufen.
    6. Sollte man gesperrt werden, hat man das Recht einen neuen Account zu erstellen. Bei einer temporären Sperre darf man sich auch einen neuen Account erstellen, jedoch muss der alte Account dafür aufgegeben werden.
    7. Accountnamen dürfen nicht beleidigd, provokant, rassistisch oder in irgend einer anderen Form abstoßend sein.
    8. Das Verwenden von kleinen L's anstatt von großen I's (Beispiel: Lsmail -> lsmail) ist verboten.
    9. Das Nutzen von Namen, welche bereits in irgendeiner Form existieren (Beispiel: Peter_Zwegat -> Peta_Zwegat) ist verboten, sofern der "originale" Spieler mit dem Namen ein Problem hat.

  • Unangemeldete, nicht erlaubte Multiaccounts: Permanente Sperre aller beteiligt Accounts
  • Verwendung von Proxy/VPN: Accountverwarnung, bei Wiederholung permanente Accountsperre
  • Account-Sharing: Permanente Accountsperre aller betroffenen Accounts
  • Verkaufen/Kaufen von Accounts: Permanente Accountsperre aller betroffenen Accounts
  • Provokante / Beleidigende / Rassistische Namen: Permanente Accountsperre
  • Verbotene Namen (z.B. kleines L / Nachmachen): Aufforderung zum Namechange, nach Missachtung permanente Accountsperre


  • Verhalten:
    Um ein gutes Spielklima zu schaffen, muss sich jeder Spieler entsprechend und zivilisiert verhalten.
    Späße sind erlaubt, sollte man jedoch über den Bogen hinaus schießen, muss man mit Konsequenzen rechnen.

    1. Sofern es der Situation entspricht und im "Roleplay-Style" passiert, sind Provokationen und "leichte" Beleidigungen im globalen Chat (T -> Hi!) erlaubt. Dies gilt ebenfalls nach dem Tod. Eine genaue Liste ist unten zu finden (siehe Leichte Beleidigung)
    2. In öffentlichen Chats, wo alle Spieler bzw. sehr viele Spieler teilhaben können, ist provozieren / beleidigen in jeglicher Form verboten.
    3. Das überflüssige/mehrfache Senden von Nachrichten (kurz: Spam) ist verboten.
    4. Es ist verboten '/q' oder 'ALT F4' Witze zu machen.
    5. Es ist verboten von anderen Spielern den Ruf zu schädigen. Darunter fallen Aussagen wie "Peter cheatet", "Peter mach aus" oder ähnliche Äußerungen.
    6. Das Bedrohen von Spielern, um diese in ihren zukünftigen Handlungen zu beeinflussen ist verboten. Darunter fällt zum Beispiel: "Gib mir 50.000$ oder ich mache eine Beschwerde"!
    7. Mittlere sowie schwere Beleidigungen sind absolut verboten und dürfen auch nicht im Roleplay-Sinne geschrieben werden.
    8. Es ist verboten Reallife-Daten über andere Spieler, sei es Ingame, Teamspeak oder im Forum, zu verbreiten. Der Vorname und das Alter fallen nicht unter diesen Punkt.
    9. Beleidigungen, Provokationen und andere Sticheleien gegen Familienmitglieder sind absolut verboten.
    10. Rassismus, Diskriminierung und allgemeiner Links/Rechtsextremismus ist verboten.
    11. Das gezielte Mobben von Spielern ist verboten.
    12. Wir befinden uns auf einem deutschen Server. Das Verwenden von Fremdsprachen in öffentlichen Chats (ausgenommen Englisch) ist verboten, da wir nicht wissen, was es bedeutet. In Fraktions/Organisations-Chat ist es erlaubt.
    13. Das Ausnutzen des administrativen Chats oder des Support-System ist verboten.
    14. Chats dürfen nicht falsch genutzt werden. Der AD (Werbungs-Chat) ist nur für Werbungen, der A-Chat zum Melden von Spielern, das Ticket System für Probleme / Fragen, der Gov-Chat für Bewerbungs-, Blitzer-, und Licht-Informationen (je nach Fraktion und Sinn).
    15. Fremdwerbung ist verboten.

  • Spam / Capslock: 15-30 Minuten Mute
  • Verbotene Provokation: 30-60 Minuten Mute
  • Schlechter Umgangston: 30-60 Minuten Mute
  • Rufmord: 120 Minuten Mute
  • /Q / ALT F4 Witze: 120 Minuten Mute
  • Falsche Nutzung eines Chats: 120 Minuten Mute
  • Mittlere Beleidigung: 120 - 240 Minuten Mute (Beleidigungen wie: Missgeburt, Bastard, Fotze, Schlampe, Nutte, Behinderter...)
  • Drohungen: 240 Minuten Mute
  • Schwere Beleidigung: 6 Stunden Mute, Accountverwarnung
  • Beleidigungen gegen Familienmitglieder: 6 Stunden Mute, 4 Stunden Prison, Accountverwarnung
  • Rassismus, Diskriminierung, Rechtsextremismus, Mobbing: Permanente Accountsperre, im Wiederholungsfall Hausverbot.
  • Fremdwerbung: Permanente Accountsperre
  • Missbrauch des Admin-Chats: 10 Minuten Supban

  • Folgende "Leichte Beleidigungen" werden nicht bestraft, hieran könnt ihr euch ableiten was noch erlaubt sein könnte: Liste (Klick)

    Modifikationen:
    Jeder Spieler hat hat das Recht sein GTA mit so genannten Modifikationen (Mods) zu verschönern.
    Gewisse Modifikationen sind verboten. Allgemein gilt; Modifikationen, welche einem selbst einen Vorteil verschaffen, sind verboten.
    Die Weitergabe, Anfrage davon hier im Forum ist verboten. Der "Besitz" auf dem PC ist nicht verboten, jedoch diese in GTA zu haben.

    Erlaubte Modifikationen:
  • Keybinder, welche einem keine Vorteile verschaffen und nicht voll automatisch sind (Zugbot, Busbot usw.). Killzähler, Ped auslesen oder allgemein alle bekannten Features sind erlaubt. Ausgenommen das Erstellen von Clientseitigen 3DLabels ist verboten.
  • Death-Icons sind erlaubt, sofern diese keine schweren Beleidigungen beinhalten oder 3x so Groß wie das Original sind.
  • Allgemeine Fahrzeug-Modifikationen, welche NICHT das Handling, die Hitbox oder das Sichtfeld ändern.
  • Allgemeine Skin-Modifikationen, welche NICHT den Laufstyle oder die Hitbox ändern. Logischerweise darf man als "Big-Smoke" keinen Penner-Skin installieren.
  • PED.ifp's sind nach einer internen Abstimmung (4 / 5) erlaubt.
  • Allgemeine (Cleo-)Modifikationen (Sprintbar, DigiHP, ZoneText, FPS-Unlocker, BlackRoadsFix, SenseFix, SearchLights, FastScreen, BackFlip.cs und weitere..) welche keinen Vorteil ggü. anderen Spielern haben sind erlaubt.

  • Verbotene Modifikationen:
  • Allgemeine Hack / Cheat-Clients, darunter Fallen z.B.; Sobeit, OpHax, Sonics Project
  • Allgemeine Cheats/Hacks, darunter Fallen z.B.: Aimbot, Godmode, NametagHack, Teleporthack, MoneyHack, AntiPlatten SampFuncs
  • Laufscript jeglicher Art sind verboten und werden direkt gesperrt. (Auch Mausrad ist Verboten!)
  • Cleo-Modifikationen, welche einen Vorteil verschaffen: (Firstperson Mod, AntiAim, Emergency Lights uvm...)

  • Sanktionen:
  • Cheats/Hacks (Clients): Permanente Accountsperre
  • Weitergabe von Cheats/Hacks: Permanente Accountsperre
  • Verbotene Modifikationen: Verwarnung bis permanente Accountsperre
  • Decken von Cheatern: 120 Minuten Prison bis Accountverwarnung


  • Glitches, Bugs, Fehler:
    Jeder Spieler hat in irgend einer Form Fehler. Selbst die Server und deren Entwickler sind nicht perfekt.
    Ganz klar gilt; das Verwenden / Ausnutzen dieser Bugs zu seinem eigenen / Vorteil anderer, ist verboten.

    1. Sämtliche Fehler im Gamemode des Servers müssen der Head Administration / Projektleitung gemeldet werden.
    2. Sollte man einen Bug finden, kann dies von der Projektleitung belohnt werden, sollte man einen guten Weg zur Rekonstruktion des Bugs nennen.
    3. Sollte man einen Bug nutzen, welcher nicht das Accountsystem (Geld, Skills, usw.) beeinflusst, muss man darauf achten, dass man niemandem schadet / keinen Vorteil ggü. einem anderen Spieler hat.

    Folgendes fällt unter Buguse: Driveby ohne Fahrer auf ZweiRäder, Ausnutzen von Mapping / Scriptingfehlern, Animationsabbruch, Dance-Buguse, G-Bug (durch Wände), C-Bug (Ausnahme: Hocke), F-Bug, /lay in Fahrzeugen.

    Sanktionen:
  • Buguse: 120 Minuten Prison bis hin zur Verwarnung / permanenten Sperre (je nach Härte)


  • Unrealistisches Verhalten
    Jegliche Handlungen, welche absolut unrealistisch sind, sind verboten.

    1. Es ist verboten "unangenehme Situationen" zu umgehen. Jegliche Handlungen welche dazu dienen sind verboten. Dazu zählt unter anderem: ESC, Offline, Interior oder auch No DM Flucht. Es spielt keine Rolle ob ein aktiver Angriff vorliegt. Wenn man sieht, dass man von einer feindlichen Fraktion verfolgt wird, loggt man sich nicht aus.
    2. Das Mutwillige zerstören von Fahrzeugen um jemand anderem zu Schaden ist verboten. Darunter fällt wenn man sich zum Beispiel in ein Fahrzeug setzt und jemand anderes die Reifen zerschießt. Hierbei werden alle Beteiligten sanktioniert.
    3. Das blockieren von Orten, damit ein dritter diesen nicht erreichen / verlassen kann ist verboten. Darunter fällt zum Beispiel das Blockieren von PNS, Checkpoints oder Einfahrten (LSPD).
    4. Das gezielte Rammen mit Fahrzeugen um andere Spieler zu Schaden (zum Beispiel mit DFT an der Stadthalle) ist verboten.
    5. Das Ausnutzen von Fraktionsrechten ist in jedem Falle verboten. Darunter fällt z.B.: das Tazern von Spielern ohne jeglichen Grund, das sinnlose Vergeben von Wanteds / Punkten, das Aufbauen von Sperren um zum Beispiel in eine Basis zu kommen. Das Tazern in einer Kampfhandlung fällt ebenfalls darunter. Eine Kampfhandlung zählt dann, wenn der getaserte der eigentliche Angreifer ist. Hat der Spieler 10 Sekunden keinen Schuss abgegeben, darf er getasert werden.
    6. Das gezielte Farmen von Achievements (Beispielsweise Befehle gezielt wiederholen) ist erlaubt, wenn dies gegen keinen anderen Punkt im Serverregelwerk verstößt.
    7. Das Nutzen von Befehlen wie /pay, /scheine oder /show um andere Spieler (Admins im TV / Hitman mit Maske / Cops mit SWAT) aufzudecken ist verboten.
    8. Das Pushen von Skills / Statistiken (zum Beispiel die K/D) ist verboten. Beispielsweise man tötet einen Gangler der afk levelt mehr als 2 Mal.
    9. Cops unter Rang 9 dürfen für den Streifendienst keine NRG-500 verwenden. 10. Das Stören von Events ist in jedem Falle verboten.
    11. Arglistiges Verhalten ist in jedem Falle verboten. Das schließt Handlungen ein, die gezielt darauf aus sind Leute in Kurzen oder auch längeren Zeitraum zu schaden. Beispielsweise wenn man als Cop permanent dabei ist eine gewisse Person mit einem Wanted gezielt zu jagen oder diesen wegen jedem Kleinkrams etwas drückt. 12. LSPD, SFPD sowie FBI ist es untersagt sich in Regierungsfights einzumischen. Sollte ein Kampf zwischen Regierung und Hitman gesehen werden, darf keine Verfolgung + Verhaftung gestartet werden, bis der Kampf vorbei ist.

    Sanktionen: 13. Carsurf DM ist auf fahrenden Fahrzeugen verboten, es sei denn, das Fahrzeug hat eine ersichtliche Ladefläche (Patriot, Bobcat...).
  • Punkte 1, 2, 3, 4, 7, 8, 9, 13: 30-120 Minuten Prison. je nach Anzahl der Vorfälle kann ab dem 4. Fall eine Verwarnung eingetragen werden.
  • Ausnutzen von Fraktionsrechten: 120 Minuten Prison, je nach Fall auch eine Accountverwarnung oder administrativer Uninvite.
  • Pushen von Skills / Statistiken: 120 Minuten Prison, Reset der Statistik / Skill
  • Arglistiges Verhalten: Uninvite aus der jeweiligen Fraktion, Verwarnung


  • Deathmatch:
    Deathmatch beschreibt eine Kampfhandlung zwischen einer oder mehreren Personen / Gruppierungen.
    Verbotenes Deathmatch, kurz: SDM (sinnloses Deathmatch) ist verboten und wird je nach Fall sanktioniert.

    Folgendes ist verboten:
  • Zivilisten / Mitgliedern einer No-Deathmatch-Fraktion ist es verboten Deathmatch zu betreiben.
  • Deathmatch auf Spieler, welche in einer No-Deathmatch-Fraktion sind oder in gar keiner Fraktion sind.
  • Deathmatch auf Spieler in einer No-Deathmatch-Zone ist absolut verboten (Ausnahme: der Spieler ist rein geflüchtet)
  • Deathmatch auf Spieler welche jobben, egal ob Cop oder Gang/Mafia Mitglied (Ausnahme: Spieler hat Contract und man ist Hitman)
  • Spieler, welche unter "Spawn-Schutz" stehen, dürfen nicht angegriffen werden, diese dürfen jedoch angreifen und dürfen dann auch zurück angegriffen werden.
  • Es ist verboten, Spieler in irgendeiner Form mit einem Fahrzeug anzugreifen, egal ob Rotor-Kill, Totparken oder allgemeines Anfahren. Dies gilt nur, wenn der Spieler zu Fuß ist.
  • Teammitglieder, welche administrative Tätigkeiten (Admin-On) nachgehen, dürfen nicht angegriffen werden.
  • Terrorangriffe (egal ob im Roleplay-Sinne oder nicht) sind verboten.
  • Spieler welche Gangfight haben dürfen nicht unmittelbar an deren Base / am Gangfight Gebiet angegriffen, verhaftet oder getötet werden. Sollte ein Spieler der Gangfight hat in seine Base / in das Gebiet flüchten, muss der Beschuss / die Verhaftung eingestellt werden.
  • Das Starten von Gangfights um dafür zu sorgen, dass man nicht angegriffen werden kann oder allgemeine Spaßgangfights sind verboten.
  • Angriffe auf Beamte (LSPD / SFPD / FBI), wenn man weniger als 8 Wanteds hat, nicht verhaftet wird, niemanden seiner eigenen Fraktion helfen muss oder nicht zur Kontrolle aufgefordert wurde. Sollte ein Beamter vorwarnen darf man "diesen" auch nur töten, wenn die Vorwarnung eindeutig an sich selbst gerichtet ist. Auch darf man keine anderen Beamten töten, wenn z.B. Cop A vorwarnt und du dann Cop B tötest (Ausgenommen er ist dabei). Dies gilt auch wenn ein Mitglied seiner eigenen Fraktion auf Beamte schießt, nur um pures Cop-Deathmatch zu treiben. Hierbei ist der Angriff auch verboten, ausgenommen der Beamte schießt zurück.


  • Folgendes ist gestattet:
  • Selbstverteidigung, sofern dies der Situation entspricht. Wurde man mehr als 30 Sekunden nicht angegriffen, gilt dies nicht als "Selbstverteidigung", wenn man den ehemaligen Angreifer tötet.
  • Mitgliedern von Gangs und Mafien sowie Hitmen und Regierung dürfen sich ohne Einschränkung gegenseitig töten.
  • Deathmatch im Paintball ist permanent gestattet.
  • Deathmatch bei Events, welche das Thema Deathmatch allgemein vertiefen (Battle Royal, Deagle / Boxevent usw.)
  • Sollte man beleidigt / provoziert werden, darf man diesen Spieler innerhalb dieser Situation töten (Ausnahme: No-DM-Zone). Dies gilt nur sofern die Beleidigung / Provokation im "Roleplay-Sinne" (Globaler Chat) geschieht.
  • Es ist gestattet Mitglieder seiner eigenen Fraktion im Falle eines Angriffs (z.B. gegen Cops/Hitmen) zu helfen. Gegen andere Spieler (keine Gangs/Mafia Mitglieder) ist das Beschützen nur dann gestattet, wenn der eigentliche Aggressor nicht der Spieler ist, den man beschützt. Das gilt allgemein für seine Fraktion (Beispiel: Spieler A (eigene Fraktion) provoziert Spieler B (Zivi), Spieler B greift Spieler A an -> Beschützen verboten). Hitmen dürfen ebenfalls nicht mit eingreifen, wenn der Aggressor legitim mit Wanteds Cop-Deathmatch betreibt.
  • Hitmen dürfen auf Spielern Auftragsmorde ausführen, wenn diese in keiner No-Deathmatch-Zone sind.
  • Hitmen dürfen ihren Kunden im Falle einer Verhaftung helfen, um diese zu befreien. Der Beschuss auf Beamte als Hitman ist nur dann gestattet, wenn man aktiv am Wantedhacken ist. Das Missbrauchen der Kundenfunktion, nur um Cop-Deathmatch zu treiben, ist verboten.
  • Mitglieder der Hitman Agency, Gangs, Mafien dürfen Spieler aus ihrer eigenen Base vertreiben. Nach einem Countdown von mindestens 5 Sekunden, darf der Spieler beschossen werden. Sollte der Spieler keinerlei Reaktion von sich geben, darf er getötet werden. Der Beschuss muss eingestellt werden, wenn der die Base verlässt.
  • Sollte ein Spieler einen Airdrop tragen, darf dieser von jedem Spieler getötet werden. Hat der Spieler den Airdrop abgegeben, muss der Beschuss eingestellt werden, wenn es sich sonst um "verbotenes Deathmatch" handeln sollte.
  • Im Falle eines Banküberfalls / Heist dürfen alle Spieler getötet werden, welche in die Bank bzw. zu dem Überfall kommen.
  • Sollte man von einem Spieler getötet werden, hat man das Recht einen Racheakt durchzuführen. Ein Racheakt ist bis 60 Minuten nach dem Tode gültig. Wird man bei einem Racheakt von diesem Spieler getötet, verfällt das Recht auf Rache. Bei einem Racheakt benötigt man Beweise im Falle einer Beschwerde. Cops dürfen keinen Racheakt durchführen.
  • Beamte (LSPD, SFPD, FBI) haben das Recht im Falle einer Verhaftung die benötigte Gewalt auszuüben, um einen Spieler zu verhaften. Ist Gewalt nicht notwendig, darf dieser Spieler in keinem Falle angegriffen / getötet werden. Das gilt für Spieler, welche sich eindeutig stellen (/hide, /handsup, hinhocken, "STELLE" usw.) oder allgemein welche keine Gefahr mehr darstellen.
  • Mitglieder einer DM Fraktion (Gangs/Hitmen) dürfen ihre eigenen Restaurantketten mit Gewalt verteidigen wenn jemand diese einnehmen oder befreien will. Beamte müssen die Spieler auffordern das Gebiet zu verlassen, nach einer Aufforderung und mindestens 5 Sekunden countdown, dürfen diese Spieler erschossen werden. Wanteds für Verweigerung bzw. unautorisiertes Betreten eines Geländes dürfen nicht vergeben werden.


  • Sanktionen: Sinnloses Deathmatch:
  • Fall 1: 60 Minuten Prison
  • Fall 2: 120 Minuten Prison
  • Fall 3: 240 Minuten Prison
  • ab Fall 4: 240 Minuten Prison, Accountverwarnung
  • Anfahren/Totparken/Rotorkill: 30 Minuten Prison
  • Beschuss auf Spawn Schutz: 30 Minuten Prison
  • Terroranschläge: 120 Minuten Prison bis Accountverwarnung
  • Jegliche Gangfightstörungen: 120 Minuten Prison
  • Spaßgangfights: 120 Minuten Prison